Schwerpunkt Sozialpädagogik

1. Stufe der Ausbildung zur Erzieherin/zum Erzieher

Aufnahmevoraussetzungen

Sekundarabschluss I - Realschulabschluss - mit befriedigenden Leistungen in Deutsch

gesundheitliche Eignung, persönliche Zuverlässigkeit

Ziel/Schulabschluss

Die Berufsfachschule Sozialpädagogischer Assistent - Schwerpunkt Sozialpädagogik – führt zu einem beruflichen Abschluss.

Prüfung zur „Staatlich geprüften Sozialpädagogischen Assistentin“/zum „Staatlich geprüften Sozialpädagogischen Assistent“

und damit die Voraussetzung für die Aufnahme in die zweijährige Fachschule Sozialpädagogik bei mindestens befriedigenden Leistungen im Fach Deutsch sowie einen Notendurchschnitt von mindestens 3,0 in den berufsspezifischen Fächern einschließlich des Faches „Praxis Sozialpädagogik“.

oder die Möglichkeit in einer sozialpädagogischen Einrichtung zu arbeiten.

Der erweiterte Sekundarabschluss I kann erworben werden, wenn bestimmte Noten vorliegen.

Dauer der Ausbildung

2 Jahre

Während dieser Zeit wird eine praktische Ausbildung von 840 Zeitstunden in geeigneten sozialpädagogischen Einrichtungen verlangt. Diese praktische Ausbildung wird bei uns in Blöcken ( 8 Wochen im ersten Jahr, 20 Wochen im zweiten. Jahr) durchgeführt

Die Plätze für die praktische Ausbildung werden durch uns vermittelt.

Kosten der Ausbildung

Lehrbücher können auf Antrag gemietet werden.
Es entstehen Kosten für Schulbücher, Lektüren, Schreibmaterial, Fahrten und ähnliches.

Anforderungen an die Sozialpädagogische Assistentin/den Sozialpädagogischen Assistenten

Die Sozialpädagogische Assistentin/der Sozialpädagogische Assistent arbeitet mit Kindern im Vorschulalter, aber auch mit Schulkindern und Jugendlichen, die eine besondere Betreuung benötigen. Die Arbeit stellt durch die Verlagerung vielfältiger familiär ungelöster Probleme auf die Kindertagesstätten und Jugendeinrichtungen, den Einfluss der Medien auf die Kinder und die Erwartungen der Eltern hohe Ansprüche an die Sozialpädagogische Assistentin/den Sozialpädagogischen Assistenten. Durch die PISA-Studie hat der Bildungsauftrag des Kindergartens erneut an Bedeutung gewonnen.

Stundentafel

Berufsübergreifender Bereich mit den Modulen (Kl. 1/Kl. 2)
Deutsch/Kommunikation (2 Std./2 Std.)
Fremdsprache/Kommunikation (2 Std./1 Std.)
Politik (1 Std./1 Std.)
Sport (1 Std.)
Religion (1 Std./1 Std.)
Mathematik (2 Std)

Berufsbezogener Lernbereich (24 Std./24 Std.)

Berufsrolle und Konzeptionen mit den Lernfeldern

Lern- und Arbeitstechniken für das sozialpädagogische Handeln erwerben und berufliche Identität entwickeln

An konzeptionellen Aufgaben in sozialpädagogischen Einrichtungen mitarbeiten

Zielgruppenorientierte Arbeitsprozesse mit den Lernfeldern

Grundlegende Bedürfnisse von Kindern und Jugendlichen im sozialpädagogischen Handeln berücksichtigen

Sozialpädagogische Arbeit strukturieren und organisieren

Sozialpädagogische Beziehungsgestaltung mit den Lernfeldern

Beziehungen zu Kindern und Jugendlichen aufbauen und pädagogische Prozesse begleiten

Verhalten von Kindern und Jugendlichen beobachten und in das sozialpädagogische Handeln einbeziehen

Sozialpädagogische Bildungsarbeit mit den Lernfeldern

Musisch-kreative Prozesse gestalten und Medien pädagogisch anwenden

Bildungs-, Erziehungs- und Betreuungsprozesse planen, durchführen und evaluieren

 

 
Zum Seitenanfang