Weihnachten im Schuhkarton


Schülerinnen und Schüler der BBS Alfeld versenden Päckchen an hilfsbedürftige Kinder in Osteuropa

Weihnachtszeit ist Päckchenzeit! Viele Kinder schreiben in dieser Zeit ihre Wunschzettel und warten gespannt darauf, dass ihre Wünsche am Weihnachtsabend mit vielen bunten Geschenken erfüllt werden. Doch nicht alle Kinder haben das Glück, in einem wohlhabenden Land, wie Deutschland, aufzuwachsen. In Osteuropa beispielsweise sind viele Familien sehr arm und bedürftig. Einige Kinder dort haben sogar noch nie ein Weihnachtsgeschenk bekommen. Um auch diesen Kindern eine Freude zu bereiten und ihnen eine schöne Weihnachtszeit zu bescheren, haben einige Klassen und Lehrer der BBS Alfeld an der Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“ des Geschenks der Hoffnung e.V. teilgenommen.

Schuh Karton 1
Es packten u. a. die 11. Klasse der Fachoberschule Gesundheit und Technik, die einjährige Berufsfachschule Schwerpunkt Industrie, die einjährige Berufsfachschule Schwerpunkt Büromanagement sowie die Schülerinnen und Schüler des zweiten Ausbildungsjahres der Einzelhandelskaufleute viele verschiedene Kartons für Jungen oder Mädchen in den Altersgruppen 2-4 Jahre, 5-9 Jahre oder 10-14 Jahre mit Schulmaterial, Hygieneartikeln, Kuscheltieren, Spielzeug oder Anziehsachen und legten diesen jeweils einen persönlichen Weihnachtsgruß aus Alfeld bei. Die bunten Pakete werden nun von Kirchengemeinden zielgerichtet an Kinder in Bulgarien, Litauen, der Mongolei, Montenegro, Polen, der Republik Moldau, Rumänien, Serbien, der Slowakei, der Ukraine und Weißrussland verschickt. So haben die Schülerinnen und Schüler der BBS Alfeld mit der Teilnahme an einer der weltweit größten Geschenkaktionen für Kinder in Not eine gute Tat vollbracht und einen wichtigen Beitrag dazu geleistet, dass bedürftige Kinder ihre persönliche Weihnachtsfreude erleben.

 


© 2017 BBS Alfeld (Leine)