Abschlussveranstaltung des Projekts „Als Ethnografen unterwegs"


Kultureller Austausch bedeutet Ängste überwinden, Vorurteile abbauen, den eigenen Horizont erweitern, selbst reflektieren, Neues lernen und last but not least: neue Freunde gewinnen...

Kulturvergleichende pädagogische Begegnungen sind in der neuen weltweiten Wirklichkeit, im Rahmen zunehmender Globalisierung, ein besonderer Gewinn. Durch eine Gegenüberstellung ist es möglich, dass man Vor- und Nachteile, Besonderheiten und Charakteristika des eigenen Erziehungssystems erkennt. Diskussion und Meinungsaustausch ausländischer Erkenntnisse und Vorbilder können also eine Bereicherung für das eigene Bildungssystem sein.

Projekt Ethnografen unterwegs 1
Projekt Ethnografen unterwegs 2

Am Freitag, den 15.11. fand in der Aula unserer Schule die Abschlussveranstaltung des interkulturellen Projekts „Als Ethnografen unterwegs: Die französische und deutsche pädagogische Praxis aus vergleichender Perspektive“ zwischen der Fachschule Sozialpädagogik der BBS Alfeld und der Êcole Sainte Marthe Chavganes in Angoulême statt. Dort wurden die Abschlusshandlungsprodukte dieser interkulturellen Begegnung präsentiert wie z.B. das Video, das unsere SuS über die deutsche pädagogische Praxis erstellt haben, PP-Präsentationen über das deutsche Bildungssystem und die Erzieherausbildung, sowie PP-Präsentation über die Differenzen zwischen den beiden Ländern. Zum Schluss hatten alle SuS die Möglichkeit, durch einen Galeriegang explizite Informationen zu der jeweiligen Einrichtung (Krippe, Kindergarten, Grundschule) in Frankreich und Deutschland zu bekommen. Alle Präsentationen haben in der Brückensprache Englisch stattgefunden.
Wir haben uns gefragt, was die Erzieher in Kitas und Schulen von Frankreich übernehmen könnten. Was könnten unsere Nachbarn von uns lernen? 

Projekt Ethnografen unterwegs 5
Projekt Ethnografen unterwegs 6

Sechs französische Schülerinnen kamen als Gegenbesuch nach Alfeld, begleitet von zwei Lehrkräften. Im Rahmen ihres Besuches haben die französischen Schülerinnen örtliche pädagogische Einrichtungen besucht, wie die heilpädagogische Einrichtung der Alfender Lebenshilfe Farbenwürfel, die Bürgerschule und die Kita Gabelsbergerstraße, wo sie von der jeweiligen Leitung herzlich aufgenommen und durch die jeweilige Einrichtung geführt wurden.

Projekt Ethnografen unterwegs 3

Kultureller Austausch bedeutet Ängste überwinden, Vorurteile abbauen, den eigenen Horizont erweitern, selbst reflektieren, Neues lernen und last but not least: neue Freunde gewinnen…

Wir freuen uns auf die Fortsetzung dieser Schulpartnerschaft!


 

Anfahrt

Weiterleitung:
Open Streetmap

 

© 2019 BBS Alfeld (Leine)
Hinweis: Diese Seite verwendet standardmäßig nur Sitzungs-Cookies (Session-Cookies). Weitere Cookies verwenden wir nicht.