Infobrief für unsere Schülerinnen und Schüler


Infobrief

Liebe Schülerinnen und Schüler,

wir starten in dieses Mal unter Bedingungen in ein Schuljahr, die bisher einmalig sind: das Corona-Virus und seine Auswirkungen beschäftigen uns bereits mehr als ein halbes Jahr. Als ein neuartiger Krankheitserreger, über den wir immer noch zu wenig wissen, zwang es uns alle zu besonderen Maßnahmen. Sie alle haben miterlebt, dass sogar der Schulbetrieb eingestellt wurde, um dann stufenweise wieder aufgenommen zu werden. Die Infektionszahlen sind – auch wenn es in der Ferienzeit eine Steigerung gab - inzwischen so gering, dass wir fast normal in das neue Schuljahr einsteigen können. Das ist auch dringend erforderlich, damit wir alle wieder in Richtung Normalität gelangen. Es gilt nun, vernünftig mit dem Problem umzugehen. Wir wollen hier weiterhin eine tolle Lernatmosphäre haben, in der wir unsere Bildungsziele auch wirklich erreichen können.

Es soll wieder alles so normal wie möglich sein. So gibt es auch das Kultusministerium vor. Daher beginnen wir mit einem Schulbetrieb, der ganze Klassen und Kurse vorsieht. Es gibt allerdings eine Eigenschaft von CoViD-19, die uns zu besonderer Vorsicht nötigt: er kann übertragen werden, obwohl der Überträger von der Anwesenheit in seinem Körper gar nichts merkt. Aus diesem Grund sind weiterhin Vorsichtsmaßnahmen notwendig:

Es kann über die Atemluft oder direkt als sog. Schmierinfektion übertragen werden. Der zweite Fall ist sehr selten. Zum Glück zerstört normale Seife seine Außenhülle. Das erklärt unsere sehr wirksame Maßnahme „Händewaschen“.

Der andere Weg, als sehr kleine Tröpfchen in der Atemluft, ist schwerer zu verhindern. Das Einhalten von Mindestabständen und das Tragen von Mund-Nasen-Bedeckungen kennen Sie aus vielen Bereichen des öffentlichen Lebens. Leider sind die räumlichen Verhältnisse im Schulgebäude so, dass wir nicht immer den Mindestabstand einhalten können. Daher gibt es ab diesem Schuljahr Bereiche in der Schule, in denen eine Mund-Nasen-Bedeckung getragen werden muss. Zusätzlich nutzen wir ab Beginn des neuen Schuljahres unsere vier Treppenhäuser immer nur in eine Richtung und trennen die Hauptverkehrswege nach Laufrichtungen auf. Sie erkennen das an der Beschilderung.

Eine weitere Maßnahme ist: Lerngruppen nicht vermischen. Bitte helfen Sie mit, Übertragungsmöglichkeiten zu reduzieren, indem Sie nur Kontakt zu Ihrer Lerngruppe halten. Halten Sie auch die Sitzpläne ein, damit im Fall einer Infektion der Kreis der Betroffenen klein bleibt und die Ansteckungswege nachvollziehbar bleiben.

Ich wünsche allen einen guten Start in das neue Schuljahr und setze auf Ihre Mithilfe und Vernunft!

Ihr Franc Schulz

Schulleiter


Anfahrt

Weiterleitung:
Open Streetmap

 

© 2020 BBS Alfeld (Leine)
Hinweis: Diese Seite verwendet standardmäßig nur Sitzungs-Cookies (Session-Cookies). Weitere Cookies verwenden wir nicht.