Geisterstunde...

Das kleine Gespenst spukte mit großem Erfolg

Das diesjährige Theaterprojekt „Das kleine Gespenst“ (nach Otfried Preußler) der Fachschule für Sozialpädagogik Klasse 2 war wieder einmal ein voller Erfolg.

An drei Vorstellungen in der Aula des Gymnasiums Alfeld begeisterten die angehenden ErzieherInnen 1550 Besucher aus Kindergärten und Grundschulen. Sowohl die Kinder als auch die ErzieherInnen, Lehrkräfte und Eltern konnten von den Abenteuern des kleinen Gespenstes nicht genug bekommen und forderten die Schauspieler durch frenetischen Applaus zu Zugaben auf.

Die Geschichte:

Das kleine Gespenst lebt auf der Burg Eulenstein. Mit seinem magischen Schlüsselbund kann es Türen und Fenster öffnen und sogar alte Gestalten kurzzeitig wieder zum Leben erwecken. Jede Nacht aufs Neue teibt es bunten Schabernack zur Geisterstunde und erlebt allerhand witzige Abenteuer. Doch sein größter Wunsch, die Welt auch einmal bei Tageslicht erblicken zu dürfen, bleibt wohl unerreichbar. Oder?

 alt=
 alt=

 


© 2017 BBS Alfeld (Leine)